Hand

Hand

Die Schülerfirma Oliventraum aus Weinsberg

Schülerinnen und Schüler der Weibertreuschule Weinsberg( EX- Stauferwerkrealschule) arbeiten in der 8. und 9. Klasse freiwillig bei der Schülerfirma Oliventraum mit.

Im Dorf Lucca Sicula auf Sizilien werden Oliven durch unser Team im Oktober geerntet.

In Weinsberg wird das Öl zusammen mit anderen leckeren Produkten aus Lucca Sicula auf Märkten durch die Jugendlichen verkauft.



Ziele unserer Schülerfirma:

- Kennenlernen einer kompletten Wertschöpfungskette - vom Baum zum Kunden.
- Entwickeln von europäischem Bewusstsein.
- Ökonomisches und ökologisches Denken.
- Teamfähigkeit und Ich-Stärke.

- Kontaktfreude und Kommunikationsbereitschaft.

- Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sorgfalt.

- Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit.



Sie finden uns auf dem Wochenmarkt in Weinsberg:
am 28.01.2017 ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!!

Außerdem sind wir:


Collage

Collage

Donnerstag, 31. Dezember 2009

Kommentar von Niklas S.

Niklas S hat gesagt…

Hallo ihr Oliventräumer....

naja ich gehe mal wieder so über die Seite... und lese den Artikel..... ("Ausbildungsplatz"). Naja ihr wisst ja, mir ging es nicht anders... Da sieht man, dass man seine Freizeit in der Schule auch ganz nützlich verbringen kann. Und es sich lohnt zu helfen, die Schülerfirma ist ja nicht mehr ganz so unbekannt.. Man merkt die Leute bekommen etwas mit... Ich bin immer noch der Meinung, es hat mir so wie vermutlich auch vielen andern geholfen, hier dabei zu sein bzw gewesen zu sein.. Macht weiter so, viele Grüße

alter Hase Niklas S.

Dienstag, 22. Dezember 2009

Buon natale - frohe Weihnachten

Wir sollten uns weniger bemühen, den Weg für unsere Kinder vorzubereiten, als unsere Kinder für den Weg.

Mit diesem amerikanischen Sprichwort sendet die Schülerfirma Oliventraum die besten Weihnachtsgrüße an alle unsere Kunden, unsere Oliventräumer der Klassenstufen 8, 9 und 10, unsere ehemaligen Oliventräumer, an die Lehrkräfte der NHS Weinsberg und an unsere Freunde und Partner in Lucca Sicula.

"Buon natale" heißt der Weihnachtsgruß in Italien. Frohe Weihnachten, buon natale - dieser Wunsch umfasst die Hoffnung auf Frieden und Versöhnung in der Welt, auf Gerechtigkeit in allem menschlichen Handeln und auf Hilfsbereitschaft.

Unsere Oliventräumerinnen und Oliventräumer haben sich in diesem Jahr wieder hochmotiviert eingebracht und haben für sich selbst wertvolle Erfahrungen gesammelt, die sie für ihr weiteres Leben hoffentlich in positiver Weise prägen werden.

Wir sind dankbar für die Unterstützung, die wir von Seiten der Stadt Weinsberg , von privaten Unternehmen(die uns immer wieder zu ihren Tagen der offenen Türen einladen), von Eltern, von der Presse und nicht zuletzt von der Gemeinde Lucca Sicula erhalten haben.

Aus diesen Erfahrungen heraus wünschen wir:

Frohe Weihnachten - buon natale

Sonntag, 20. Dezember 2009

Gefehlt ...

... haben am Samstag auf dem Markt ein paar Jungs. OK, einer von ihnen war schon Donnerstag und Freitag krank.

Aber einfach nicht zu kommen - das ist nicht in Ordnung. Denn wir verlassen uns auf uns. Und eure Kolleginnen und Kollegen aus den einzelnen Schichten wollen auch nicht einfach alleine dastehen.

Es gilt die Regel:
Wer nicht kann, sorgt selbst für Ersatz.

17 Grad unter Null

Bei 17 Grad unter Null waren die Oliventräumer/-innen am Samstag, den 19.12.09 auf dem Weinsberger Wochenmarkt. Der Verkauf war nicht so gut, vielen Kunden war es wohl wirklich zu kalt.

Dario mit einem unerlässlichen Werkzeug.


Theresia und Christoph bibbern tapfer vor sich hin.



Da wünscht man sich doch lieber sizilianische Temperaturen, oder?



Trotzdem: Bereit zum Verkauf.




Frau Muth-Inga im Nikolaus-Look brachte neue gute Laune mit.



Da muss man eben eng zusammenrücken...



... oder ganz cool gemeinsam die Kälte durchstehen.



Die Mädels aus der 2. Schicht hatten gleich Verstärkung aus der 7a mitgebracht.



Die Hände in den Taschen war diesmal kein Beweis für Faulheit, sondern für Selbstschutz.

Aber allen, die gekommen sind ist ein großes Lob auszusprechen. Toll, dass ihr durchgehalten habt. Bei Wärme kann jeder auf der Markt stehen!

Dienstag, 15. Dezember 2009

Oliventraum unterstützt „Große Hilfe für kleine Helden“


Ohne die Unterstützung etlicher Spender hätte vor drei Jahren unsere Schülerfirma Oliventraum nicht gegründet werden können. Nun möchten die Oliventräumer sich dafür erkenntlich zeigen.

Nicht indem unseren Spendern etwas zurückgezahlt wird, sondern indem wir kommenden Samstag für den Verein „Große Hilfe für kleine Helden“ auf dem Markt verkaufen.

„Große Hilfe für kleine Helden“ koordiniert in der Kinderklinik in Heilbronn alle Förderaktionen zugunsten erkrankter Kinder: Von den Klinikclowns, über Therapien bis zu einem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst.

Den gesamten Gewinn, den der Verkauf der Schülerfirma Oliventraum am Samstag vor dem vierten Advent auf dem Wochenmarkt in Weinsberg erbringt, werden wir der Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ spenden.

Auf der Homepage http://www.grosse-hilfe-fuer-kleine-helden.de/ erfahren Sie noch mehr über die Arbeit des Vereins.


Montag, 14. Dezember 2009

Markt am zwölften Zwölften

Auf dem Wochenmarkt am 12. Dezember waren auch unsere Gäste aus Sizilien zu Besuch. Hier auf dem Bild sieht man außer unseren Oliventräumerinnen noch Pietro Sutera, Bernardo Inga und Alessandro Mazotta.


Trotz der Kälte hatten Frau Muth-Inga und Alessandro Mazotta noch genug zu lachen.


Auch unsere Oliventräumerinnen trotzten der Kälte und verkauften fleißig die leckeren Sachen aus Sizilien.


Die Kunden kamen wieder in großer Zahl. Denn beim Gang auf den Markt heißt die Devise:

Schlechtes Wetter gibt es nicht!


Und so fand sich auch Uwe Schulz ein, einer der Weinsberger Pfarrer. Er wollte unbedingt etwas bei seinen Konfirmandinnen kaufen. Außerdem plauderte er locker mit unseren Sizilianern. Er wusste auch, dass er auf italienisch KEIN "pastore tedesco" ist - denn das bedeutet nicht "deutscher Pfarrer", sondern deutscher Schäferhund.


Was wäre der Oliventraum ohne Gruppenbild und ohne unsere neuen gelben Kapuzenshirts?


Neben uns verkaufte die Klasse 6a unserer Schule Weihnachtsgebäck und Basteleien. Tim und Nadine bedienten die Kasse. Auch ihre Lehrerin Frau Müller hielt Wind und Wetter stand.


Passend zu den Temperaturen gab es heißen Kinderpunsch.


Am Ende war der Tisch deutlich leergekauft.

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Ölprobe

Im Rahmen seines Besuches in Deutschland bot Dott. Pietro Sutera am 8. Dezember 2009 eine Ölprobe in der NHS Weinsberg an. Dott. Sutera in Beauftragter der Regierung für Landwirtschaft, ausgewiesener Experte für Olivenöl und häufiges Mitglied in Gremien, die nach den Regeln der C.O.I. (Internationale Gesellschaft für Olivenöl) Öle verkosten und bewerten.

Diese Schülerinnen haben gemeinsam mit Frau Sayer und Frau Muth-Inga die Ölprobe vorbereitet, den Raum gerichtet und die 5 verkosteten Olivenöle in kleine Becher gefüllt. Um welche Öle es sich handelte, darüber behielten sie natürlich Stillschweigen.

So standen die Becher zur Verkostung für jeden Teilnehmer bereit.


Herr Rektor Ernst Mayer begrüßte alle Anwesenden und vor allem Herrn Sutera (links) und Herrn Inga (Mitte), der die Übersetzung vom Italienischen ins Deutsche übernahm.


Dott. Sutera erklärte die drei Gesichtspunkte und die Sinne, nach und mit denen getestet wird: Die Fruchtigkeit (Fruttato) mit der Nase, Aroma (Amaro) mit der Zunge und Schärfe (Piccante). Diese merkt man erst wenige Sekunden nach dem Schlucken am Kratzen im Hals.


Bernardo Inga übersetzte in gewohnter Weise zuverlässig und mit viel Humor.


Die erste typische Handbewegung bei der Probe. Das Öl im Becher wird mit Handwärme auf etwa 30°C erwärmt und dabei leicht bewegt.


Aus diesen Gesichtern spricht Vorfreude auf das Öl.


Hier wird mit der Nase die Fruchtigkeit getestet.


Am Ende stand die Auflösung des Rätsels, welche Öle nun verkostet worden waren:

  1. Ein Sonnenblumenöl für 89 Cent.
  2. Ein toskanisches Olivenöl aus dem Supermarkt für 2,99 €.
  3. Ein Olivenöl aus Lucca Sicula vom vorigen Jahr.
  4. Bio-Olivenöl aus Lucca Sicula von 2009.
  5. Unfiltriertes Olivenöl aus Lucca Sicula ebenfalls von 2009.


Und hier sind die Testergebnisse für die 5 Öle. In jedem Gesichtspunkt können zwischen einem und zehn Punkten vergeben werden. Hierbei bedeutet 1 "schlecht" und 10 "ausgezeichnet". In Unkenntnis, welches Öl gerade verkostet wurde, vergaben die Weinsberger Tester den Ölen aus Lucca Sicula die besten Noten.

Dott. Sutera meinte später: Die Weinsberger haben dem Öl aus Lucca Sicula zu wenige Punkte gegeben, es sei noch besser zu bewerten!

Am Ende dieses sehr interessanten Abends blieb es Herrn Rektor Mayer noch überlassen, sich herzlich bei Dott. Sutera mit einem kleinen Präsent zu bedanken: Einem Kalender für 2010 mit Fotos vom Oliventraum.

Montag, 7. Dezember 2009

Markt am 5.12.

Herr Harr mit dem ersten Team (Jasmin, Laura, Orhan, Can und Hakan) an diesem Samstag. Bitte beachten: Unsere neuen Kapuzenshirts.


Calvin ist es kalt - da hilft nur eine Tasse heißes Olivenöl. Oder ist da doch nur Tee drin?


Das zweite Team (Calvin, Kristin und Sven) mit Frau Sayer stand pünktlich zum Verkauf bereit.

Calvin und Kristin zählen am Montag danach die Kasse.

Ihr Fazit: Es hat sich gelohnt. Nicht nur finanziell.

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Handys

Liebe Oliventräumer aus der 8a und 8b!

Bitte gebt uns eure Handynummern. Dann können wir euch schnell erreichen, wenn sich z.B. bei einem Verkauf etwas kurzfristig ändert. Oder falls ihr euren Dienst vergesst, können wir euch schnell erinnern.

Danke!!!

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Besuch in der nächsten Woche

In der nächsten Woche bekommen wir Besuch aus Sizilien, das haben wir hier ja schon mal gepostet.

Pietro Sutera und Alessandro Mazotta, beide aus Sciacca, werden uns am Wochenende des 3. Advent besuchen und auch am Samstag, den 12.12.09 auf dem Markt mit dabei sein.

Außerdem veranstaltet Pietro Sutera am Dienstag, den 8.12.09 um 18 Uhr eine Ölprobe in den Räumen der NHS. Wer daran teilnehmen will, möge sich bitte bis Montag um 12 Uhr unter oliventraum@web.de per E-Mail anmelden.

Soooo viele neue Oliventräumer

Wir sind schon etwas erschlagen.

Ein ganzer Haufen an Achtklässlern will am Oliventraum mitarbeiten. Als wir gestern die Dienstpläne für die kommenden drei Marktsamstage einteilten, da konnten wir uns vor Arbeitswilligen kaum retten.

Das finden wir toll!

Natürlich wissen wir, dass die Aussicht, zur Olivenernte nach Sizilien zu reisen sehr attraktiv ist. Wir wissen aber auch, dass der Weg dorthin kein Zuckerschlecken ist.

Darum wollen wir hier nochmals unsere Konditionen wiederholen, wie wir das Team für Sizilien auswählen und zusammenstellen:

  • Regelmäßige und verlässliche Mitarbeit, natürlich fast nur in der Freizeit.
  • Einhalten von Terminen, z.B. Besprechungen oder Bewerbungsfristen.
  • Einwandfreies Verhalten in der Schule (keine Einträge usw).
  • Eine regelgerechte Bewerbung (wie für eine Lehrstelle) mit Lebenslauf. Dieser Termin wird noch genannt.
Wir können maximal 12 Schülerinnen und Schüler mitnehmen (6 Jungs, 6 Mädchen sind der Idealfall). Und wir wollen natürlich auch beide Klassen einigermaßen gleich behandeln.

Dienstag, 1. Dezember 2009

In der WG Lehrensteinsfeld

Am 1. Adventssonntag waren wir eingeladen, mit unserem Stand in der Weingärtnergenossenschaft Lehrensteinsfeld beim verkaufsoffenen Sonntag mitzuwirken. Das ließen wir uns nicht zweimal sagen.


Unsere Warenpräsentation.


Leckeres Sizilien.


Uns geht's gut...


Schräges Standbild.


Sizilianischer Adventskalender????


Teamwork: Während die Eine schneidet, guckt der Andere zu und klaut die Dritte schon das frische Ölbrot.

Weinsberger Adventsmarkt am 1. Adventswochenende

Abends am 28.11.09 begann der 1. Weinsberger Adventsmarkt, zu dem auch der Oliventraum eingeladen wurde.


Die 5 Saxofonisten verbreiteten gemütliche Stimmung.


Neben unserem Stand gab es Steaks vom Grill - mmmmmh.


Auch Adventsschmuck gab es zu kaufen.


Der Waffelstand der AWO vor dem Backhäusle.


Hier wurde leckeres sizilianisches Olivenöl verkauft.


Stimmung pur.


Das Team ist voll dabei.


Und unser Manager kommt und guckt, ob alles klappt.


Ohne Mampf kein Kampf...


Am nächsten Tag, dem 1. Advent sind dann wieder vier andere mit Engagement dabei.


Gute Laune trotz trübem Himmel.


Der Sonntagabend verlief ruhiger, die Oliventräumerinnen waren aber trotzdem gut drauf.


Ein Teil unseres Angebotes.