Hand

Hand

Die Schülerfirma Oliventraum aus Weinsberg

Schülerinnen und Schüler der Weibertreuschule Weinsberg( EX- Stauferwerkrealschule) arbeiten in der 8. und 9. Klasse freiwillig bei der Schülerfirma Oliventraum mit.

Im Dorf Lucca Sicula auf Sizilien werden Oliven durch unser Team im Oktober geerntet.

In Weinsberg wird das Öl zusammen mit anderen leckeren Produkten aus Lucca Sicula auf Märkten durch die Jugendlichen verkauft.



Ziele unserer Schülerfirma:

- Kennenlernen einer kompletten Wertschöpfungskette - vom Baum zum Kunden.
- Entwickeln von europäischem Bewusstsein.
- Ökonomisches und ökologisches Denken.
- Teamfähigkeit und Ich-Stärke.

- Kontaktfreude und Kommunikationsbereitschaft.

- Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sorgfalt.

- Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit.



Sie finden uns auf dem Wochenmarkt in Weinsberg:
am 28.01.2017 ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!!

Außerdem sind wir:


Collage

Collage

Freitag, 28. August 2009

Eberstädter Markt

Drittes Ferienevent für den Oliventraum:

Wie vergangenes Jahr sind wir am Montag, den 7. September mit unserem Stand auf dem Eberstädter Markt. Jetzt schon besten Dank an Herrn Schiller und Jenny Vollert. Beide haben die Vorbereitungen (trotz Ferien!!!) übernommen.

Fotos von Körners Hoffest

Hier kommen noch ein paar Bilder vom
Hoffest bei Familie Körner:



Schönes Wetter, nette Menschen...


eigener Wein und leckeres Essen lockte viele zu Familie Körner.

Tamara, Theresia und Mert (und natürlich andere) waren für den Oliventraum im Einsatz.
Halt: Die beiden Mädels tauchten bisher nirgends auf! Richtig. Sie kommen jetzt in die 8. Klasse, sind aber schon Feuer und Flamme für sizilianisches Olivenöl.


Unterhalten wurden alle von Siggi.

Montag, 24. August 2009

August auf Sizilien

Frau Muth-Inga berichtet von ihrem Urlaub in Lucca Sicula:


Im Olivenhain sind die Oliven schon sehr schön. Am vergangenen Sonntag sind wir mit meinem Schwiegervater um 6:00 zum Olivenhain gefahren, um die Wasserschossen am Stamm zu entfernen.


Vorher



Nachher



Wir sind wegen der starken Hitze so bald schon los, weil man es ab 9:00 Uhr fast nicht mehr aushalten kann auf dem Feld.


Mein Schwiegervater hat noch Kaktusfeigen geerntet, die übrigens sehr lecker waren.


Grüße sollen wir ausrichten von allen alten und neuen Oliventräumern.


Und so war es in Obergriesheim


Aus Obergriesheim (Dorffest) berichtet Frau Muth-Inga:


Hier in Obergriesheim hatten wir auch Erfolg. Viele Gespräche, guter Verkauf, doch merkten wir ganz genau, dass manche OliventräumerInnen noch Schulung brauchen, wie sie die Menschen ansprechen.

Sie haben ihre Sache schon gut gemacht, aber bevor der Herbstverkauf losgeht, müssen wir sie doch noch einweisen in die hohe Kunst des Umgangs mit dem Kunden.

Heute war große Aufregung, denn gestern und über Nacht ist unser Zelt sehr nass geworden....

Zum Glück hatten wir heute bei den Aufräumarbeiten sehr schönes Wetter und bis um 15 Uhr war dann auch das Zelt zum Glück trocken.

Außerdem muss ich was beichten: Da T-Shirtmangel war (Nur 2 alte Shirts waren noch da) haben wir uns erlaubt, die neuen T-Shirts anzuziehen. Danach habe ich sie wieder eingesammelt für Sizilien.

So war es bei Körners Hoffest

Frau Sayer berichtet vom Hoffest bei Familie Körner:

"Hallo zusammen,

nach einem flotten Nachmittag bei Familie Körner grüße ich Euch. Das war überwältigend. Viele Leute über die 50 waren bei dem Fest, ließen sich das Projekt genau erklären, waren beeindruckt und fragten selten nach dem Preis. So was hab ich noch nicht erlebt. Familie Körner war sehr freundlich und hilfsbereit. Die Kinder wurden mit Freikärtchen für Speis und Trank versorgt. Auf ihrer Speisekarte wurde unser Projekt erwähnt. Die Leute fanden es klasse als die Mädels mit dem Brot noch durch die Reihen gingen und lobten sie . (Enkelbonus !!! hab ich den Einduck gehabt)."