Hand

Hand

Die Schülerfirma Oliventraum aus Weinsberg

Schülerinnen und Schüler der Weibertreuschule Weinsberg( EX- Stauferwerkrealschule) arbeiten in der 8. und 9. Klasse freiwillig bei der Schülerfirma Oliventraum mit.

Im Dorf Lucca Sicula auf Sizilien werden Oliven durch unser Team im Oktober geerntet.

In Weinsberg wird das Öl zusammen mit anderen leckeren Produkten aus Lucca Sicula auf Märkten durch die Jugendlichen verkauft.



Ziele unserer Schülerfirma:

- Kennenlernen einer kompletten Wertschöpfungskette - vom Baum zum Kunden.
- Entwickeln von europäischem Bewusstsein.
- Ökonomisches und ökologisches Denken.
- Teamfähigkeit und Ich-Stärke.

- Kontaktfreude und Kommunikationsbereitschaft.

- Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sorgfalt.

- Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit.



Sie finden uns auf dem Wochenmarkt in Weinsberg:
am 28.01.2017 ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!!

Außerdem sind wir:


Collage

Collage

Donnerstag, 19. April 2007

Grüße aus Lucca Sicula

HALLO , MI CHIAMO SALVATORE BONGIORNO E SONO UN ABITANTE DEL COMUNE DI LUCCA SICULA , COLLABORO IN QUESTO PROGETTO CON IL SINDACO OLIVERI.
COMPLIMENTI PER IL LAVORO CHE STATE SVOLGENDO IN INTERNET,AMMIRO IL VOSTRO INTERESSE PER IL NOSTRO PAESE CONTINUATE COSI'.

DISTINTI SALUTI DA SALVATORE BONGIORNO LUCCA SICULA 18-04-07

Mittwoch, 18. April 2007

Aus dem "Giornale di Sicilia"

Vergangene Woche erschien folgender - jetzt ins Deutsche übersetzter - Artikel im "Giornale di Sicilia":

Initiative. Schüler werden an Olivenernte teilnehmen

Lucca, Ölfest mit 10 Deutschen

LUCCA SICULA(*miru*)

Zehn deutsche Schüler der Nachbarschaftshauptschule Weinsberg werden vom 19. bis 27. Oktober dieses Jahr das kleine Bergdorf besuchen um den Organisatoren des Ölfestes hilfreich zur Seite zu stehen und um bei der Olivenernte sowie bei der Produktion des hochwertigen Olivenöls teilzunehmen.

Im Tausch dafür werden sie Flaschen mit Olivenöl erhalten, die sie dann in ihrer Stadt verkaufen werden. Die erhaltenen Flaschen dienen dazu, die notwendigen Spesen für die Durchführung dieser interessanten Initiative zu decken.

Das ist das Projekt, dem sich der Gemeinderat von Lucca Sicula mit Leib und Seele gewidmet hat- auf Anfrage des Rektors Ernst Mayer, der letzten Donnerstag mit einigen Lehrern das kleine Bergdorf besucht hat um mit Bürgermeister Giovanni Olivieri und dem Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit Audenzio Giarratano die Details der Initiative zu besprechen.

Die Idee für das Projekt, für das die deutsche Lehrerin Muth-Inga, die seit längerer Zeit mit der kleinen Kommune in Agrigent verbunden ist Verantwortung übernommen hat, basiert auf dem Konzept eine kleine Schülerfirma zu gründen. Der Gedanke dabei ist, die Schüler als Hauptakteure bei den verschiedenen Phasen der landwirtschaftlichen Arbeit teilnehmen zu lassen.

Dabei obliegt die Deckung der Finanzen ganz bei der deutschen Schule.

Mittels dieser ehrgeizigen Initiative ist es vielleicht möglich auch in Deutschland das hochwertige Olivenöl bekannt zu machen und die Wertschätzung vor allem für das biologische Öl zu fördern.

Zufriedenheit wurde vom Bürgermeister Olivieri und Assessor Giarratano ausgedrückt.

Michele Ruvolo

Dienstag, 17. April 2007

Offizieller Besuch in Lucca Sicula

In den Osterferien hat unser Schulleiter, Herr Ernst Mayer, zusammen mit Frau Muth-Inga in Lucca Sicula die offiziellen Kontakte zur Kommune gefestigt und wichtige Schritte für unsere Schülerfirma getan.
Nicht nur der Empfang beim Bürgermeister Dott. Giovanni Olivieri war wichtig. Vor allem das große Entgegenkommen und die Herzlichkeit in Lucca Sicula waren für Herrn Mayer überwältigend. Die Kommune Lucca Sicula setzt ihrerseits auch große Erwartungen in das Projekt. Die Nachbarschaftshauptschule Weinsberg wird alles in ihrer Macht Stehende tun, um aus diesem Projekt eine gute und sinnvolle Sache zu machen.

Offizieller Empfang

Bei einem offiziellen Empfang der Kommune Lucca Sicula durch den Bürgermeister Dott. Giovanni Olivieri wurde vereinbart, gemeinsam das Projekt Schülerfirma "Produktion und Verkauf von Olivenöl" zu beginnen. Von Seiten Lucca Siculas wurde schon vieles in Gang gesetzt: Die Schule dort bereitet sich vor, Olivenproduzenten freuen sich auf die Helfer aus Weinsberg und die Kommune hat Fördermittel bei der EU beantragt.
Natürlich gehörte zum offiziellen Teil auch ein offizielles Mittagessen dazu.

Rund um die Olive

Viel dreht sich in Lucca Sicula um die Olive - und das soll ja auch in unserer Schülerfirma so sein.
Darum erkundete Herr Mayer gemeinsam mit seiner Frau und Ehepaar Muth-Inga die Olivenhaine. Auch wenn noch keine Erntezeit ist, versuchte sich Herr Mayer schon mal in der Technik des Olivenerntens. Dabei werden mit einem kleinen Rechen (ähnlich wie solchen, die Kinder im Sandkasten benützen) die Oliven sorgfältig vom Baum abgestreift. Da in Lucca Sicula die Bäume niedrig gehalten werden, ist dies ohne große Kletteraktionen möglich.
Später in der Ölpresse werden die Oliven dann gepresst. Wie man sieht, geschieht das mit modernen Maschinen aus Edelstahl. Die Zeiten der handbetriebenen Ölmühle sind (wie beim Pressen von Trauben bei uns) vorbei.

Auf dem letzten Bild ist zu erkennen, wie aus einem Edelstahltank Olivenöl für eine Verkostung entnommen wird.



Alte Handarbeitstraditionen

Um die hohe Arbeitslosigkeit von Frauen zu mildern, wurde durch die Universität Palermo ein Projekt initiiert. Ältere Frauen geben ihre Fertigkeiten in der Herstellung alter Handarbeitstraditionen an jüngere Frauen weiter. Zur Zeit des Besuches in Lucca Sicula war in der dortigen Schule eine Ausstellung der ersten Produkte dieses Projektes zu sehen.

Nicht nur Olivenöl ...



In Lucca Sicula gibt nicht nur Olivenbäume und das entsprechende Öl.

Zum Beispiel finden sich über weite Strecken des Jahren reife Orangen am Baum. Auch Schafsmilch wird gewonnen, hier sieht man, wie das Melken erfolgt. Und natürlich leben auch Kinder in Lucca Sicula. Eine Schuluniform, hier bei zwei Grundschülern zu sehen, ist obligatorisch.

Sonntag, 8. April 2007

Aktuelle Wettervorhersagen

Aktuelle Wettervorhersagen für Palermo findet man hier, z.B. bei Wetteronline

Ein Gruß aus Sizilien

Hallo an alle Daheimgebliebenen-
Die Vorbereitungen laufen auf Hochturen, wenn auch das gewohnte schoene Wetter auf sich warten laesst.
Heute findet ein Treffen mit dem Buergermeister und den Olivenproduzenten statt.
Am Dienstag kommt Herr Mayer..
Gruesse aus Sizilien E.Muth-Inga

Mittwoch, 4. April 2007

Osterferien

Ein Post in den Osterferien?
Ja, der Grund ist, dass auch in den Osterferien etwas passieren wird.
Frau Muth-Inga wird mit und bei ihrer Familie in Lucca Sicula sein. Nach den Osterfeiertagen wird dann unser Schulleiter, Herr Mayer, zusammen mit seiner Frau, nach Lucca Sicula fliegen und dort mit dem Bürgermeister und Olivenölproduzenten zusammen treffen. Auf diese Weise kommen wir unserem Ziel, eigenes Öl zu produzieren und zu verkaufen, ein großes Stück näher.
Familie Muth-Inga und Herrn und Frau Mayer wünschen wir eine gute und interessante Reise!
Vielleicht hören wir ja etwas von ihrer Erkundungsmission.