Hand

Hand

Die Schülerfirma Oliventraum aus Weinsberg

Schülerinnen und Schüler der Weibertreuschule Weinsberg( EX- Stauferwerkrealschule) arbeiten in der 8. und 9. Klasse freiwillig bei der Schülerfirma Oliventraum mit.

Im Dorf Lucca Sicula auf Sizilien werden Oliven durch unser Team im Oktober geerntet.

In Weinsberg wird das Öl zusammen mit anderen leckeren Produkten aus Lucca Sicula auf Märkten durch die Jugendlichen verkauft.



Ziele unserer Schülerfirma:

- Kennenlernen einer kompletten Wertschöpfungskette - vom Baum zum Kunden.
- Entwickeln von europäischem Bewusstsein.
- Ökonomisches und ökologisches Denken.
- Teamfähigkeit und Ich-Stärke.

- Kontaktfreude und Kommunikationsbereitschaft.

- Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sorgfalt.

- Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit.



Sie finden uns auf dem Wochenmarkt in Weinsberg:
am 28.01.2017 ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!!

Außerdem sind wir:


Collage

Collage

Montag, 19. April 2010

Württembergische Wengerter in Lucca Sicula

E-Mail einer ehemaligen Oliventräumerin an Frau Muth-Inga:

Hallo Frau Muth,

mein Opa machte letzte Woche einen Ausflug über ein paar Tage in Sizilien. An einem Tag besuchten sie sogar Lucca Sicula, doch leider war es spät am Abend. Sie wollten eigentlich die Olivenbäume anschauen, aber es war ja schon dunkel, deswegen machten sie sich auf den Weg zur Pizzaria. Zu dieser kam auch der Bürgermeister, der Pfarrer und natürlich auch Salvatore :). Meinem Opa gefiel sehr arg die Gastfreundlichkeit von allen. Sie hatten sich gut unterhalten und als dann raus kam das ja ich die Enkelin von meinem Opa - eine Oliventräumerin - bin, erinnerten sie sich schnell an mich und die anderen von der Gruppe und kamen mit den aktuellen Flyern des Oliventraums :) So soll ich nun von allen aus Silizilen einen lieben Gruß sagen :)

Viel liebe Grüße von einer alten Oliventräumerin :)

Ann-Kathrin Leisterer

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Und hier ein neuer Werbeslogan für den Oliventraum:

Alles vom Olivenbaum,
gibt es beim Oliventraum!

Liebe Grüße von Eva Harr