Hand

Hand

Die Schülerfirma Oliventraum aus Weinsberg

Schülerinnen und Schüler der Weibertreuschule Weinsberg( EX- Stauferwerkrealschule) arbeiten in der 8. und 9. Klasse freiwillig bei der Schülerfirma Oliventraum mit.

Im Dorf Lucca Sicula auf Sizilien werden Oliven durch unser Team im Oktober geerntet.

In Weinsberg wird das Öl zusammen mit anderen leckeren Produkten aus Lucca Sicula auf Märkten durch die Jugendlichen verkauft.



Ziele unserer Schülerfirma:

- Kennenlernen einer kompletten Wertschöpfungskette - vom Baum zum Kunden.
- Entwickeln von europäischem Bewusstsein.
- Ökonomisches und ökologisches Denken.
- Teamfähigkeit und Ich-Stärke.

- Kontaktfreude und Kommunikationsbereitschaft.

- Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sorgfalt.

- Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit.



Sie finden uns auf dem Wochenmarkt in Weinsberg:
am 28.01.2017 ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!!

Außerdem sind wir:


Collage

Collage

Montag, 7. Mai 2007

Aus "La Sicilia" vom 15.4.2007

Deutsche Schüler und das Öl von Lucca Sicula

Einen kuriosen Werbe- und Wirtschaftsträger für die Wertschätzung und den Verkaufs ihres „Olivenöls extra Vergine“ haben die Bauern von Lucca Sicula zufällig in Deutschland gefunden. Eine motivierte Gruppe von Schülern einer weiterführenden Schule aus Weinsberg -einer Stadt etwa 50km entfernt von Stuttgart- wird sich im kommenden Herbst in Sizilien aufhalten, in Lucca Sicula wohnen, Oliven ernten und das Öl in den ortsansässigen Ölmühlen pressen und abfüllen lassen und dann das gefragte Produkt auf dem deutschen Markt verkaufen -versehen mit den Produktions- und Gütezeichen aus Sizilien. Es wurde eine offizielle Vereinbarung getroffen in Anwesenheit des Rektors der deutschen Schule Mayer, der Vorsitzenden der“ Gesamtschule Roncalli“ Bufalo, des Bürgermeisters Giovanni Olivieri , zweier Funktionären der ESA, Sutera und Catagnano, der Gemeinderäte und der lokalen Produzenten , die ihr Herz an die Initiative verloren hatten , weil die Idee reich an zukünftigen Möglichkeiten für die Zukunft ist. Das Projekt wurde auf den Weg gebracht durch die Idee eines nach Deutschland ausgewanderten Einwohners Lucca Siculas, Bernardo Inga, der zusammen mit seiner deutschen Frau Edelgard Muth schon im letzten Jahr eine kulturelle Partnerschaft mit dem Dorf Obergriesheim ins Leben gerufen hat. Die Beiden werden im nächsten Herbst die Schülergruppe begleiten, die dann Oliven erntet, am traditionellen Ölfest teilnimmt und in Deutschland dann das jungfräuliche Olivenöl verkaufen wird. Die deutsche Delegation, die sich in Lucca Sicula befindet, hat Kontakt mit Verwaltung und Bevölkerung auf genommen, hat einige lokale touristische Sehenswürdigkeiten besucht und ist sofort danach ins Heimatland zurückgekehrt. Nach Sizilien kommen sie im Herbst zurück zusammen mit einer klaren Vorstellung zur Durchführung des Projekts. Man spricht von einer tollen Initiative, einer wichtigen Möglichkeit ein lokales Produkt im Ausland bekannt zu machen, mit der persönlichen Bestätigung der Schüler, die ihre eigenen Erfahrungen im fernen Sizilien gemacht haben und sie an ihre Mitbürger weitergeben können. Inbegriffen ist die Möglichkeit, Wirtschaftsbeziehungen in Gang zu bringen, die auch für andere landwirtschaftlichen Zweige interessant sein können, vor allem für die Orangen.

Keine Kommentare: